Skip to content

Soziales und ökologisches Engagement bei HTH

Technik und sozial sind keine Gegensätze

Wir sehen es als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmen, einen sozialen und ökologischen Beitrag zu leisten. Lohmar und der Rhein-Sieg-Kreis sind unser aller Heimat und Herkunft und wir wollen helfen, diese lebenswert für Menschen, Tiere und Pflanzen zu gestalten. 

Dafür unterstützen wir verschiedene Projekte in der Region nicht nur mit Geld sondern auch mit Taten. Einen Ausschnitt haben wir hier zusammengetragen.

HTH Team beim Bäume pflanzen

Im Einsatz für die Natur

HTH Team beim Bäume pflanzen

2020 ins Leben gerufen, ist die Kooperation mit den Pfadfindern des Stammes DPSG Oberpleis inzwischen als Tradition verankert. Im Herbst eines jeden Jahres suchen wir eine gemeinsame Aktion, mit der wir die heimische Flora und Fauna stärken. 

So haben wir schon Sträucher in private Gärten in Oberpleis und Setzlinge in ein Waldstück im Siebengebirge gepflanzt.

Jugendsport

Schon zur Zeit der alten Römer wusste man um die Bedeutung eines gesunden Körpers für einen gesunden Geist. Doch insbesondere für Kinder bedeutet Sport noch mehr als das wohlige Gefühl nach der Bewegung. Er fördert zum Beispiel Selbstwertgefühl und Teamgeist.

Da viele von uns auch selbst Kinder haben, liegt uns die Unterstützung in diesem Bereich besonders am Herzen. 

Wir unterstützen u.a. den SV Lohmar oder den Flechtlinger SV mit Trikots, den TuS Oberpleis mit einer Bande oder den Tennisverein in Königswinter-Thomasberg mit einem Banner. Und es gibt auch noch weitere Ideen für die Zukunft.

HTH und SV Lohmar

Für "unsere" Kinder

Anstatt in der Vorweihnachtszeit viel Geld in Kundengeschenke zu investieren, die in Schubladen oder auf den Hüften der Empfänger landen, haben wir uns im vergangenen Jahr für eine Spende entschieden. 
Diese ging an den Kindergarten „Elterninitiative Bunter Wald“ in Mechernich. Dieser sehr junge Waldkindergarten ist die „zweite Heimat“ einiger von der Flut betroffener Kinder. Wir hoffen, so einen kleinen Beitrag zur Rückkehr zur Normalität zu leisten.

Einen anderen Kindergarten, die „Elterninitiative Drachenkindergarten e.V.“ haben wir mit einer Sachspende bedacht. Es gab zwei Notebooks für die Erzieher:innen. Diese nutzen sie zum Beispiel, um Berichte zu schreiben oder an Online-Meetings teilzunehmen.