Skip to content

Heike Roemer, Mehrheitsgesellschafterin und Geschäftsführerin bei HTH, im Porträt mit interessanten Inneneinsichten.

Nicht jeder kennt das Lied “Junge Römer” des österreichischen Künstlers Falco. Die Textzeile „Junge Römer, tanzen anders als die anderen“ trifft ein wenig auch auf Heike Roemer zu, die seit zwei Jahren als Mehrheitsgesellschafterin die Geschicke bei HTH mitverantwortet. Neben ihrem eigenen Unternehmen.

Die 62-jährige Notarsgattin, Vierfachmutter und Neunfachoma – zwei ihrer Töchter sind bereits ins Unternehmen eingestiegen – hat vor 14 Jahren ihr eigenes One-Girl-Unternehmen H-Roemer gegründet.

Selfmade-Unternehmerin seit 2006

1992 begann sie, das Notariat ihres eigenen Mannes erstmals mit Hard- und Software auszustatten und Arbeitsabläufe neu zu ordnen und zu optimieren.  Es war damals ein Novum, Veräußerungsanzeigen, Testamentsumschläge, die damaligen Standesamtskarten und die sonstigen Formulare für die Abwicklung eines Testamentes automatisiert über die Software auszufüllen und anschließend auszudrucken. Seitdem hat sie sich dem Thema Beratung und Schulung von Notariaten verschrieben.

60 Notariate und Kanzleien in ganz Deutschland lassen sich von Heike Roemer – und seit 2014 auch von ihren Töchtern – mit branchen- und themenspezifischer Software maßgeschneidert beraten und so schulen, dass sie die Notariatssoftware in Kombination mit den gängigen Office-Programmen als Erleichterung in ihrem Notariat einsetzen können. Heike Roemer hat mehr Notariate von innen gesehen, als manchen Menschen lieb ist. Doch hier fühlt sie sich zuhause. Familienbande. Das ist ihre Welt. Und sie kennt sich aus damit, wie man ein Notariat am Laufen hält. Nicht von ungefähr. Ihr  Vater war Rechtsanwalt und Notar in Dortmund und später Anwalt beim Bundesgerichtshof.

2017 – aus eins mach zwei und wieder eins

Doch zur stimmigen Softwarelösung gehört folgerichtig die dazu passende Hardwarelösung, die insbesondere sicher vor Identitäts- und Datendiebstahl und stabil ohne viel Spezialwissen zu händeln ist. Notariate arbeiten im äußerst sensiblen Bereich. Ein Datenleck und die Reputation ist dahin. Davon kann Heike Roemer einiges erzählen, wenn sie mal wieder Feuerwehrfrau spielen musste. So kam der Kontakt mit HTH zustande. Der IT-Dienstleister aus Lohmar, bis vor drei Jahren Dauer-Partner in vielen Projekten, baute in den letzten 10 Jahren ebenfalls besondere Kompetenzen bei Hard- und Softwarelösungen für Notariate und Rechtsanwaltskanzleien auf.

Als sich die Möglichkeit ergab Anteile an der HTH Holtkamp GmbH zu erwerben, ergriff die gebürtige Dortmunderin die Chance und investierte in diese Anteile, um alsdann neben ihrer Notariatsberatung über ihr eigenes Unternehmen nun auch einen IT-Dienstleister im Portfolio zu haben. Größer werden, kompletter sein, alles aus einer Hand anbieten, ohne auf Zulieferer angewiesen zu sein, war ihr Antrieb. Neben ihrer hemdsärmeligen unternehmerischen Grundeinstellung, dass es für alles eine Lösung gibt. Man muss sich eben nur auskennen und eine ehrliche Haut sein. Dann darf man auch wiederkommen.

Jung bleiben statt alt backen

Die direkte und offene Selfmade-Unternehmerin wird allerdings ungemütlich, wenn sie Nachlässigkeit, vermeidbare Fehler oder Unzuverlässigkeit wittert. Da ist sie eben alte Schule. Für sie gibt es keinen Grund, Probleme nicht offen anzusprechen. Doch ihr rheinischer Humor helfen ihr dabei, Lösungen zu finden und positiv zu bleiben und schlagfertig und mit Ehrlichkeit die Dinge wieder gerade zu biegen.

Sie persönlich ist besonders stolz darauf, dass sie sich in ihrem Alter auf etwas derartiges eingelassen hat. Heike Roemer schätzt die Zusammenarbeit mit jungen Leuten, die Urteilsfähigkeit in einem neuen Umfeld zu trainieren und zusätzliches Wissen zu erwerben. So richtig kann man sie sich in einer abendlichen Bridgerunde auch nicht vorstellen. Obwohl sie gar nichts gegen Gesellschaftsspiele hat. Es muss ja nur nicht jeden Abend sein.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Sign Up and Start Learning

Ja, ich will auf dem Laufenden bleiben!


“Interessiert an neuen Lösungen für Ihr Unternehmen? An neuen Risiken und Gefahren durch aktuelle Netzfieslinge? Tipps und Tricks zu einem besseren IT-Leben?
Unterhaltsame Geschichten, die für Sie relevant sind? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Keine Angst, wir lassen ihn nicht zu einer Werbepostille verkommen.
Einblicke in die HTH-Welt. Und darüber hinaus. Einfach eintragen und ab jetzt näher dran sein an Ihrem IT-Dienstleister aus Lohmar.